programm

Keine Ruh' trotz Augen zu

Dr. Vera Wienhausen-Wilke

Ärztin für Innere Medizin, Pneumologie und Schlafmedizin, Leitung des Schlaflabors am Klinikum Esslingen

Was Mann den Schlaf raubt und wie er ihn wiederfindet!

Um den Schlaf der Männer in Deutschland ist es schlecht bestellt. Schlafstörungen gehören hierzulande zu den häufigsten gesundheitlichen Beschwerden. Umfragen zufolge leiden aktuell 25 % der Erwachsenen an Schlafstörungen, ca. 12 Millionen sind deshalb sogar in ärztlicher Behandlung. Den meisten Betroffenen kann ohne apparativen Aufwand effektiv geholfen werden. Es werden die häufigsten Ursachen von Schlafstörungen und ihre unterschiedlichen Behandlungsmaßnahmen vorgestellt.

Schon kleine Umstellungen von Lebens- und Ernährungsgewohnheiten können sich auf Ein- und Durchschlafstörungen positiv auswirken.

In einigen Fällen sind Untersuchungen in einem Schlaflabor angezeigt. Was wird dort geleistet?